https://www.hass-art.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.transsib.transsib1gk-is-101.jpglink
https://www.hass-art.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.transsib.transsib2gk-is-101.jpglink
https://www.hass-art.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.transsib.transsib3gk-is-101.jpglink
https://www.hass-art.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.transsib.transsib4gk-is-101.jpglink
https://www.hass-art.de/modules/mod_image_show_gk4/cache/slider.transsib.transsib5gk-is-101.jpglink

Transsibirisches Tagebuch: Ein turbulenter Auftakt!

TRANSSIBIRISCHE EISENBAHN: MOSKAU – IRKUTSK – ULAANBAATAR – PEKING

07.07.2002. – 22.07.2002

07.07.2002

Nachts um 3.00 Uhr ist die Nacht vorbei. Arnd fährt uns nach Paderborn und das „Verhängnis" nimmt seinen Lauf:

1. Station: Als ich in der Warteschlange zum Einchecken dran bin, stürzt der Computer ab: nichts geht mehr - wertvolle Zeit vergeht, bis Ersatz herbeigeschafft ist und ich meine Bordkarte habe.

2. Station: Die Sicherheitskontrolle entdeckt mein Mehrzwecktaschenmesser im Handgepäck: Alarmstufe 1: Ich werde bis aufs Hemd gefilzt, selbst Geldmünzen werden misstrauisch beäugt. Die Zeit verrinnt, der Abflugtermin rückt bedrohlich näher. Ich sprinte zur Post, um das Messer zurückzuschicken, schon dröhnen die Lautsprecher: Mr. Naundorf, Mr. Haß, last call... wir hetzen aufs Rollfeld, werden zur falschen Maschine gelotst, die Motoren heulen los, wir schaffen es gerade so, ziemlich fertig schon um 6Uhr25!

Ironisches Zwischenpiel:

3. Station: in Frankfurt wird die Passkontrolle von „Ausländern, noch dazu von Arabern durchgeführt, die wahrscheinlich selbst keine Aufenthaltserlaubnis haben – eine „nationale Schande"!

4. Station: kurz vor dem Rollfeld ein Aufruf: Mr. Haß, bitte zum Eincheckschalter kommen! Eine Reiseleiterin bittet mich, meinen Bordplatz mit einem Ehemann zu tauschen, der gerne neben seiner Frau sitzen möchte (Fensterplatz futsch!).

An Bord: zitternder Ehemann wartet schon auf mich: „Könnten Sie bitte Platz 16d anstelle 16c nehmen?" nur: diesen Platz hatte ich nie! Ich hatte Platz 15c, der später frei bleibt!

Ehepaar neben mir erzählt mir 3 Stunden lang ohne Pause seine Lebensgeschichte...